Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Avondcursus | Verbotene Bücher!

21. März 2018 @ 19:15 - 20:45

€6

De Vereniging van Germanisten aan de Nederlandse Universiteiten (VGNU) organiseert een avondcursus voor alle belangstellenden: Verbotene Bücher!  De reeks richt zich op het verbod van verschillende boeken in de Duitse literatuur. De twaalf cursussen zijn te bezoeken op de Universiteit Utrecht en vinden plaats in het Duits.

„Das gute Buch ist fast überall das verbotene Buch“ betont der französische Philosoph Claude-Adrien Helvetius schon im 18. Jahrhundert. Verbotene Bücher müssen also gelesen werden: entweder heimlich oder ostentativ; in der Sicherheit der eigenen vier Wände oder unter Lebensgefahr, als Zeichen der Subversion und als Zeichen des Widerstands gegenüber den politischen und gesellschaftlichen Umständen, deren Kehrseite und Spiegel sie gleichermaßen sind.

Der Abendkurs 2018 widmet sich den unterschiedlichsten Ursachen und Wirkungen von Bücherverboten, wie wir sie im Laufe der Geschichte kennen und versucht dabei die ästhetische und politische Qualität der einzelnen Texte vor dem Hintergrund der gesellschaftspolitischen Mechanismen von Bücherverboten zu darzustellen.

Programm:

07.02. Thomas Ernst (Amsterdam): Bücherverbote in der deutschen Literatur: Begriffe, Geschichte und Gegenwart. Eine diskursanalytische Einführung
21.02. Jaap van Vredendaal (Utrecht): Die Nibelungenzeichnungen von Ernst Barlach
07.03. Klaus Gille (Amsterdam/Leiden): „Das Censurschwert an einem Haare über meinem Kopf“ – Heinrich Heine und die Zensur am Beispiel von Deutschland. Ein Wintermärchen
21.03. Hans Ester (Nijmegen): Franz Werfel, Die vierzig Tage des Musa Dagh
04.04. Ton Naaijkens (Utrecht): Der Reigen als Bild und Projektionsfläche
18.04. Barbara Mariacher(Utrecht): Thomas Bernhards Roman Holzfällen. Eine österreichische Erregung
02.05. Jattie Enklaar (Utrecht): Illegale und „clandestiene“ Literatur seit 1933 in den Niederlanden
16.05. Wolfgang Herrlitz (Utrecht): „Dort steht ja der Kästner!“ Anmerkungen zur Bücherverbrennung in Deutschland am 10. Mai 1933 und „Kästner, Erich: alles außer: Emil“
30.05. Matthias Prangel (Leiden): Döblins Die Ermordung einer Butterblume
06.06. Ines Muessigbrodt (Amsterdam): In der DDR. Ein Erfahrungsbericht
13.06. Hub Nijssen (Nijmegen): Verbotene Bücher der DDR: von Huchel, Biermann, Kunze und anderen
20.06. Elisabteh Meyer (Amsterdam): Er is een moord begaan. Zur frühen niederländischen Rezeption (1938-1940) von Ödön von Horváths Roman Jugend ohne Gott

Meer informatie.

Details

Datum:
21. März 2018
Zeit:
19:15 - 20:45
Eintritt:
€6
Webseite:
https://duitslandinstituut.nl/agenda/6185/avondcursus-verbotene-bucher

Veranstalter

Vereniging van Germanisten aan de Nederlandse Universiteiten
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Universiteit Utrecht
Utrecht, Netherlands Google Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.